ktm xbow gt4 in der australischen gt trophy ab 2017 zugelassen

KTM X-BOW GT4 in Monza
KTM X-BOW GT4 in Monza

Verfasst am 07. November 2016.

Für die Saison 2017 wird die GT4 Klasse in der Australischen GT Trophy Serie neben GT3 und Einladungsklasse eingeführt. Die CAMS Australische GT Trohpy absovlierte 2016 ihr erstes Jahr als eigenständige Serie mit fünf Rennwochenenden. Reiter Engineering Kunden konnten mit dem Gallardo LP560 GT3 unter anderem drei Podiumsplätze einfahren.

Matthew Turnbull schloss die Saison als Dritter in der Fahrerwertung ab. 2017 führt man nun zusätzlich die GT4 Klasse nach SRO Regelwerk in der CAMS Australian GT Trophy ein und Reiter Engineering kann eines der erfolgreichsten GT4 Fahrzeuge für diese Serie anbieten, den KTM X-BOW GT4! Seit dem Debüt im Verlauf der Rennsaison 2015 konnte der KTM X-BOW GT4 bereits diverse Titel wie 2015 AM Cup GT4 European Championship / Fahrerwertung, 2016 Pirelli World Challenge GTS / Fahrerwertung, 2016 Thailand Super Series GTC / Fahrerwertung einfahren und einige Vizemeisterschaften: 2015 PRO Cup GT4 European Championship / Team, 2016 PRO Cup GT4 European Championship / Fahrer, 2016 Pirelli World Challenge GTS / Team, 2016 Thailand Super Series GTC / Team. Sein Australiendebüt erlebt der KTM X-BOW GT4 im Feburar 2017 bei den Bathurst 12hrs unter dem Banner von M Motorsport, dem australischen Distributor von Reiter Enginering.

Sponsoren

Sponsoren des Reiter Engineering Racing Team

  • KTM
  • KISKA
  • True Racing
  • Holinger Europe
  • Brauerei Schoenram
  • LePlan GT Wine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok